Handballverband Württemberg: Voller Erfolg des Grundschulaktionstages

Mehr als 18.000 Mädchen und Jungen aus 400 Schulen

in Baden-Württemberg legten das AOK-Spielabzeichen ab

 

Ein voller Erfolg war kürzlich der „Grundschulaktionstag“ der Handballverbände Württemberg, Baden und Südbaden: Mehr als 18.000 Mädchen und Jungen aus etwa 400 Grundschulen in ganz Baden-Württemberg – das ist neuer Teilnehmerrekord – legten dabei das AOK-Spielabzeichen ab. Die Zweitklässler absolvierten dafür spielerische Übungsformen an sechs Koordinationsstationen. „Die Stimmung in der Halle und die Begeisterung der Kinder war einfach beeindruckend“, freute sich Hans Artschwager, der Präsident des Handballverbandes Württemberg (HVW) und dankte zugleich den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. „Ohne deren engagierte Betreuung hätten die Schulkinder nicht einen so erlebnisreichen Tag verbringen können.“

 

Hans Artschwager machte sich – zusammen mit Dr. Matthias Molt (Kultusministerium) und Edwin Gahai, Leiter des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg persönlich ein Bild von dem emsigen Treiben beim Grundschulaktionstag. An der zentralen Veranstaltung des HVW in der Talwiesenhalle in Stuttgart-Zuffenhausen nahmen zirka 270 Schülerinnen und Schüler teil, die aus der Uhlandschule Zuffenhausen, der Rosenschule Zuffenhausen, der Neuwirtshaus-Schule, der Herbert-Hoover-Schule Mühlhausen sowie der Grundschule Mühlhausen kamen. Betreut wurden die Kinder durch den HSV Stuttgart Nord.

 

Das Foto zeigt von links Dr. Matthias Molt, Edwin Gahai und Hans Artschwager. Es kann mit dem Hinweis „Foto: hvw“ honorarfrei verwendet werden.